Erheben und Abstimmen von Anforderungen nach IREB

Kurstage
PDUs für Ihre Rezertifizierung

Mit diesem Training können Sie den wichtigsten Erfolgsfaktor für gelungene Projekte erlernen, nämlich die rechtzeitige und richtige Involvierung der Stakeholder.

Die richtigen Anforderungen zu finden und mit den Stakeholdern abzustimmen sind wesentliche Aufgaben im Anforderungsmanagement. Ob die wichtigen Anforderungen vollständig erkannt worden sind, und wie stabil die Anforderungen während der Projektlaufzeit bleiben, hängt von ihrer richtigen, klaren und vollständigen Definition ab. Hier helfen eine ordentlich durchgeführte Stakeholderanalyse, der richtige Einsatz von Erhebungstechniken und die Konsolidierung widersprüchlicher Anforderungen bis hin zur Bewältigung von Konfliktsituationen mit den Stakeholdern.

Zertifizierung – IREB CPRE Advanced Level

Das Seminar richtet sich nach dem aktuellen IREB Lehrplan und bereitet Sie auf die Prüfung zum Certified Professional for Requirements Engineering – Advanced Level – Elicitation and Consolidation vor, die im Anschluss an das Training abgelegt werden kann. Zur Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung steht Ihnen unsere Web-App mit detailliert ausgearbeiteten Lern- und Prüfungsfragen zur Verfügung.

Zielgruppe

Analytiker, Projektmanager, Produktmanager, Qualitätsmanager

Voraussetzung

Grundlagen des Anforderungsmanagements empfohlen

Die Prüfung zum CPRE Advanced Level – Elicitation and Consolidation setzt die Prüfung zum CPRE Foundation Level voraus.

Inhalte (Inhalte als PDF)

  • Kommunikationsmodell nach Schulz von Thun
  • Veränderungsprozesse und deren Mechanismen
  • Selbst- und Fremdreflexion einsetzen
  • Persönliche Weiterbildung strukturieren
  • Stakeholder identifizieren, klassifizieren und managen
  • Klassifizierungsschema wie das Zwiebelschalenmodell einsetzen
  • Stakeholder-Relationship-Management Techniken
  • Userzentriertes Requirements Engineering
  • Große Stakeholdergruppen beteiligen
  • Die Persona-Methode einsetzen für virtualisierte Stakeholder
  • Dokumente identifizieren, klassifizieren und managen
  • Bestehende Systeme identifizieren, klassifizieren und managen
  • Dokumentationsschema für Anforderungsquellen
  • Ermittlungstechniken anhand ihrer Eigenschaften klassifizieren und auswählen
  • Qualitatives Interview anwenden
  • Anforderungsfragebogen erstellen und anwenden
  • Apprenticing
  • Contextual Inquiry
  • Brainstorming und Brainstorming paradox
  • Methode 635
  • 6-Hut-Denken
  • Analogietechniken
  • Osborn-Checkliste
  • Random-Stimuli
  • Systemarchäologie
  • Perspektivenbasiertes Lesen
  • Wiederverwendung von Anforderungen
  • Prototyping
  • User Walkthrough
  • Szenarien und Storyboards
  • Verschiedene Konfliktarten im Projekt erkennen können
  • Schärfe von Konflikten nach dem Glasl-Modell einteilen können
  • Methoden zur Konfliktbewältigung kennen und auswählen können
  • Analytische Hilfsmethoden bei der Konfliktbearbeitung einsetzen können

Hinweis

Die Zertifizierungsprüfung wird im Anschluß an den dritten Seminartag angeboten. Sie besteht aus einem Multiple Choice Test sowie der Ausarbeitung eines Fallbeispiels.

Für die Zertifizierungsprüfung ist eine Gebühr in der Höhe von EUR 600,– exkl. MwSt. zu entrichten, die wir für Sie an die Prüfungsorganisation weiterleiten.

Diese Leistungen sind bei diesem Kurs inklusive:

Gedrucktes Teilnahme-zertifikat
Digitales und gedrucktes Kursmaterial
Web-App zur Prüfungs-vorbereitung
Schmackhaftes Mittagessen und Snacks
Warme und kalte Getränke